Erstellt am 08. Juni 2011, 00:00

Auslands-Premiere für die Laufteam-Athleten. LAUFSPORT / Erstmals war ein Großteil der jungen Laufteam Burgenland-Athleten bei einem internationalen Meeting.

Valentina Eranovic, Isabelle Bongarts, Mario Lupsina und Bettina Raffalt (v.l.) feierten Premiere beim ersten internationalen Meeting.  |  NOEN
x  |  NOEN

Die Trainingsgruppe von Rolf Meixner startete am Samstag bei der Sparkassen-Gala in Regensburg. Ziel für Bettina Raffalt und Valentina Eranovic war dabei, erste Erfahrung bei einem großen internationalen Wettkampf zu sammeln und im Sog leistungsstärkerer Athleten jeweils das Limit für die EM und die WM in Angriff zu nehmen. Bettina Raffalt lieferte dabei trotz eines schlechten Starts bis zur achten Hürde ein schnelles Rennen und war bis zu diesem Zeitpunkt deutlich schneller als bei ihrem Rekordlauf eine Woche zuvor in der Südstadt, kam dann aber zu nahe an die Hürde, verlor den Rhythmus und ihre bis zu diesem Zeitpunkt bestehende Führung und konnte das verlorene Tempo bis ins Ziel nicht mehr wettmachen.

In 64,63 Sekunden wurde Bettina Zweite ihres Laufes. Eranovic hatte einen Startplatz im Hauptbewerb bekommen. Offenbar hatten die mehr als 4000 Zuschauer der Parndorferin zu viel Respekt eingeflößt und sie lief das Rennen zu defensiv an. Mit ihrer Endzeit von 2:15,37 waren weder Trainer Rolf Meixner noch Eranovic selbst zufrieden. In ihrem zweiten Freiluftwettkampf der Saison startete Isabelle Bongarts über 200 Meter. In 27,21 Sekunden wurde sie dabei Fünfzehnter unter 25 Starterinnen und zeigt, dass sie langsam wieder an die Form des Vorjahres anschließen kann. Mit einer Bestzeit wurde Mario Lupsina über 800 Meter belohnt. Er konnte seinen Lauf gewinnen und verbesserte seine eigene Bestzeit in 2:10,53 Minuten um fast eine halbe Sekunde.