Erstellt am 14. September 2011, 00:00

Aussetzer des Ex-Profis. 2. KLASSE NORD / Wimpassings Spielertrainer sah gegen den EFC kurz vor Spielende die rote Karte.

Ausschluss. György Korsos sah gegen den EFC Rot.PINTER  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

György Korsos gilt als Führungsspieler, Vorbild und Leistungsträger. Im Spiel gegen Eisenstadt legte der Wimpassinger Spielertrainer diese Umschreibungen aber kurz ab: Beim Stand von 5:0 für seine Elf packte der Ungar zwei Minuten vor Spielende im Laufduell mit Eisenstadts Dragan Vucer den Ellbogen aus – nichts wirklich Schlimmes, doch Schiedsrichter Tumberger sah das Vergehen und entschied auf Rot. „Gelb wäre völlig ausreichend gewesen – selbst ohne Fingerspitzengefühl“, sieht Wimpassings Pressesprecher Markus Windholz die Situation differenzierter. Sei‘s drum – in den nächsten Spielen sitzt Korsos nun dort, wo auch seine Trainerkollegen sitzen: auf der Bank.