Erstellt am 09. März 2016, 03:19

von Martin Ivansich

Bei Styrian Open viermal Bronze geholt. Die Karatekas aus der Landeshauptstadt machten in Fürstenfeld eine gute Figur und landeten viermal am Stockerl.

Sebastian Gerdenich, Coach Rene Huber (hinten v.l.) sowie Patrick Huber, Florencia Camara und Ipek Yilmaz (vorne v.l.).  |  NOEN, zVg

Hervorragende Platzierungen erreichten die Karatekämpfer vom PSV Eisenstadt, Sektion Karate, beim ersten Turnier des Jahres – beim länderübergreifenden Regionalturnier der internationalen Styrian Open in Fürstenfeld, wo 242 Kämpfer aus sieben Nationen an den Start gingen. Der Eisenstädter Verein war mit vier Akteuren vertreten und sicherte sich letztendlich vier Bronzemedaillen.

Sebastian Gerdenich startete hochmotiviert im Kumite U16 im Schwergewicht 68 Kilogramm, erkämpfte ein 2:2 und schied danach trotz guter Leistung aus dem Bewerb aus. Ähnlich erging es seinen beiden Teamkolegen Ipek Yilmaz im Kumite bei den Damen U18 bis 60 Kilogramm und Patrick Huber im Kumite U14 bis 60 Kilogramm – beide erkämpften sich im kleinen Finale mit beachtlichen Leistungen den dritten Platz.

Florencia Camara startete im Kumite bei den Damen U21 sowohl in der Gewichtsklasse als auch im Open. Die Physikstudentin erreichte, wie schon im Vorjahr, in beiden Kategorien den hervorragenden dritten Rang.