Erstellt am 01. Juni 2011, 00:00

Bettina Raffalt lief das Limit. LAUFSPORT / Bei der Landesmeisterschaft in Mürzzuschlag holte Bettina Raffalt neben den Sieg auch das Ticket für die EYOF-Games.

Mit ihrer Zeit von 63,33 Sekunden, was gleichzeitig neuen Landesrekord bedeutete, gelang Bettina Raffalt bereits im zweiten Saisonrennen das Limit für die EYOF-Games, die olympischen Spiele der Unter 18-jährigen Europas.

„Der schönste Titel  in meiner Karriere“

„Für mich war es der schönste Landesmeistertitel meine Lebens“, schwärmt die mehrmalige österreichische Meisterin und neunfache Medaillengewinnerin bei österreichischen Meisterschaften über ihr erstes internationales Limit. Damit hat sie sich im zweiten Saisonrennen schon auf 0,33 Sekunden zum WM-Limit angenähert: „Ich habe noch wesentliche Reserven im Lauf, die ich bei den nächsten Rennen ausschöpfen möchte“ , so die Hornsteinerin, wenn man die schwierigen - vor allem windigen – äußeren Bedingungen am Sonntag in Betracht zieht, kann Bettina neben der Teilnahme in der Türkei auch daraufsetzen in Lille den Nationaldress bei der U18-Weltmeisterschaft zu tragen. Ziel der Athletin des Talentförderzentrums ist es, bei den kommenden internationalen Meetings in St. Pölten oder Regensburg alles unter Dach und Fach zu bringen, um sich dann gezielt auf die WM im Juli vorbereiten zu können.

Podest fest in Hand  des Laufteams

Auch die beiden anderen Stockerplätze belegten Laufteam-Athletinnen. Isabelle Bongarts wurde Zweite und Antonia Graf holte Bronze.