Erstellt am 18. September 2013, 00:00

Bitterer Rückschlag im Aufstiegsplay-off. Niederlage / Der TC Sankt Margarethen musste sich auch im Rückspiel dem TC Schwarzenberg glatt mit 1:8 geschlagen geben.

Der Hornsteiner Sebastian Scherer musste sich David Pichler in zwei Sätzen geschlagen geben.  |  NOEN
Von Philipp Frank

TENNIS / Seit letzter Woche sind die Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf im Gange. Drei Bezirkssportler aus dem Bezirk mussten in der Qualifikation antreten. Dabei gab es gleich ein Bezirksduell. Der Osliper David Pichler fertigte den Hornsteiner Sebastian Scherer in 50 Minuten mit 6:0 und 6:0 ab.

David Alten, ebenfalls aus Hornstein, kam in der ersten Qualifikationsrunde kampflos weiter, da sein Gegner, Alexander Pichler vom TC Alterlaa, aufgeben musste.

Sankt Margarethen scheiterte klar

Am Montag stand die zweite Runde auf dem Programm. Pichler siegte gegen Can Paul Gueven vom CPT Pötzleinsdorf mit 6:4 und 6:2. David Alten musste gegen Patrick Striessnig vom VB Wieselburg antreten und siegte klar mit 6:3, 4:6 und 6:0. In der ersten Hauptrunde traf Pichler am Dienstag, nach Redaktionsschluss auf Marcel Waloch (Seebenstein). Alten musste gegen den Stockerauer Daniel Kopeinigg antreten.

Schlechte Neuigkeiten gibt es aus Sankt Margarethen. Der TC scheiterte in den Aufstiegsplay-off-Spielen gegen den TC Schwarzenberg deutlich. Nach der 2:7-Heimpleite setzte es nun im Rückspiel eine noch deftigere Klatsche. Die Truppe um Jürgen Jelleschitz verlor glatt mit 1:8.

Mattersburger waren eine Klasse für sich 

Die Meisterschaft der Herren 35 ist ebenfalls zu Ende. In der Landesliga A sicherte sich der UTC Mattersburg den Titel. Der UTC Loretto landete auf dem dritten Platz, der ASKÖ TC Energie Burgenland auf Platz vier. In der Landesliga B Nord waren die Cracks vom TC Sankt Margarethen erfolgreich und holten sich die Krone vor Zurndorf. In der 1. Klasse EU waren die Neufelder eine Klasse für sich und gewannen vor Klingenbach 1.