Erstellt am 15. April 2015, 11:42

von NÖN Redaktion

Karriere-Ende: Goalie Fennes hört auf. Philipp Fennes, Tormann von Schlusslicht St. Georgen, hat seine Entscheidung dem Verein mitgeteilt: Er steht dem UFC ab sofort nicht mehr zur Verfügung.

UFC-Goalie Fennes hört auf.  |  NOEN, Plattensteiner

Nach der 0:4-Niederlage gegen Draßburg gab St. Georgens Tormann Philip Fennes bekannt, dass er seine Karriere beim UFC beendet. Christian Breyer, Sportlicher Leiter des UF meinte dazu: „Der Fußball lässt sich mit seiner beruflichen Situation nicht mehr verbinden. Deshalb hat er sich dazu entschlossen.

Fennes:  „Der Verein ist von mir im Herbst  informiert worden, dass nach dieser Saison Schluss sein wird. Ich habe mich schon jetzt dazu entschlossen, weil es meine berufliche Situation nicht anders zulässt.“
Die Gerüchteküche besagte übrigens auch, dass es nach dem 0:4 gegen Draßburg zu Spannungen gekommen sein soll, das wollte aber niemand bestätigen.  

 

Am Personalsektor wird ab sofort Lukas Mock die Position des Einser-Tormanns übernehmen. 
Philip Fennes  stand bei 195 Pflichtspielen der St. Georgener im Tor und hatte maßgeblichen Anteil am Aufstieg in die BVZ Burgenlandliga in der Saison 2012/13. Beim Meisterschaftsspiel (24. April) gegen den SV St. Margarethen soll der Torhüter offiziell verabschiedet werden.