Erstellt am 31. Dezember 2014, 06:48

von Philipp Frank

Purbacher Sturm-Suche läuft auf Hochtouren. Purbach will sich offensiv verstärken, kassierte bislang aber nur Absagen.

Michael Koller war sich mit Purbach so gut wie einig, doch nun wechselt er nicht zum UFC, sondern nach Traiskirchen.. Foto: Martin Ivansich  |  NOEN, Martin Ivansich
Beim UFC Purbach läuft die Stürmersuche noch nicht ganz rund. Nachdem zunächst die Wunschkandidaten Marian Tomcak und Christopher Pinter abgesagt hatten, handelte sich Purbach die nächsten Körbe ein.

Neudörfl-Goalgetter Christopher Tvrdy wechselt nun auch nicht an den Türkenhain. Der Stürmer bleibt scheinbar doch beim 2. Liga Mitte-Verein Neudörfl und möchte sich dann erst im Sommer verändern.

Koller ging lieber nach Traiskirchen

Mit Sascha Pichler (zuletzt in Kottingbrunn) – er wechselt nach Stripfing – gibt es eine weitere Absage, und auch Patrick Krammer vom FAC wird nicht kommen. „Er ist ein junger Stürmer, der aber nur zu einem Kooperationsverein wechseln darf – allerdings nur bis Regionalliga“, so der Funktionär.

x  |  NOEN, Martin Ivansich
Auch Ex-Stürmer Serkan Citfci erteilte Steindl eine Absage. Die intensive Suche läuft auf Hochtouren. Ein neuer Name wäre fast auf dem Türkenhain gelandet.

Mit Michael Koller – zuletzt in Mannsdorf aktiv – erteilte dem UFC quasi in letzter Minute einen Korb. Mit seinem Vater, der als Vermittler fungierte, war sich der Verein einig. Koller kehrte nach den Feiertagen aus dem Urlaub zurück – und unterschrieb in Traiskirchen.

Nun geht die Stürmersuche weiter. „Ich habe schon ungefähr zwölf Stürmer in den letzten drei Monaten kontaktiert. Es ist wie verhext, aber die Transferzeit dauert ja noch bis 31. Jänner“, so Purbachs Sportlicher Leiter Adi Steindl. Mit einem jungen ungarischen Stürmer sieht es nicht so schlecht aus.