Erstellt am 23. September 2015, 06:17

Cestnik landet in Gattendorf. Martin Cestnik steht beim SC Gattendorf als Nachfolger von Herbert Fehrer fest.

Martin Cestnik (hier noch im Dress des ASV Nickelsdorf) zieht ab sofort die Fäden beim SC Gattendorf und soll mit dem Team aus dem Bezirk Neusiedl/See in dieser Saison den Klassenerhalt schaffen. oto: Martin Ivansich  |  NOEN, Martin Ivansich

Nachdem Herbert Fehrer vor zwei Wochen beim SC Gattendorf das Handtuch geworfen hatte, konnte man nun einen Nachfolger vorstellen.

Nickelsdorfs ehemaliger Spielertrainer Martin Cestnik schwingt ab sofort das Zepter beim aktuellen Tabellenelften und soll wieder Konstanz ins Spiel seiner neuen Mannschaft bringen. Neben seinem Engagement in Nickelsdorf arbeitete er auch als Nachwuchstrainer in Schwechat.

„Wir sind uns sicher, mit Cestnik den richtigen Mann ins Boot geholt zu haben und dass dieser wieder was bewegen kann. Wir kennen ihn von seiner Zeit als aktiver Kicker im Burgenland und wollen mit ihm als Trainer die Klasse halten“, so Sektionsleiter Manuel Lörincz. Auch für den Neo-Coach selbst ist der Klassenerhalt das primäre Ziel in der noch jungen Saison.

Perfekter Start gegen Pamhagen

„Bis zum Winter dürfen wir nicht zu viel an Boden verlieren, dann bin ich mir sicher, dass wir reagieren können und ein Platz im gesicherten Mittelfeld möglich ist“, blickte Cestnik positiv in die Zukunft.

Bereits am vergangenen Wochenende schwang der neue Mann das Zepter an der Seitenlinie und fuhr gegen Pamhagen drei wichtige Punkte ein.