Erstellt am 23. September 2015, 06:37

von Martin Ivansich

Champions League: Ziel wurde verpasst. Der Burgenländische Yachtclub blieb mit Platz 23 am Ende doch ein Stück hinter den Erwartungen zurück.

Burgenlands Segler konnten bei der Champions League nicht mit der Spitze mithalten. Am Ende belegte der BYC den 23. Platz. Foto: Privat  |  NOEN, Privat/kreisrund

30 Teams aus 14 Nationen gingen bei der Champions League am vergangenen Wochenende vor Porto Cervo in Italien an den Start.

Mittendrin segelten heuer gleich drei Teams aus Österreich um die begehrte Trophäe. Der Burgenländische Yachtclub qualifizierte sich mit Platz zwei in der Bundesliga für diesen Bewerb.

Überhaupt nicht nach Plan verlief der Samstag für den Burgenländischen Yacht Club. Der BYC startete mit zwei dritten Plätzen stark in den Regattatag. Mit den Plätzen sieben und acht und einem Frühstart im letzten Rennen des Tages ließen die Burgenländer aber am Ende viele Punkte liegen. Das bedeutete im Zwischenklassement Rang 24.

Am abschließenden Wettfahrt-Tag machten die Burgenländer einen Rang gut, blieben aber mit Platz 23 unter ihren Möglichkeiten. Das stärkste Boot aus Österreich stellte der Meister der Österreichischen Segel-Bundesliga aus Bregenz. Die Vorarlberger konnten mit Platz acht das Ziel To-Ten verwirklichen. Höhepunkt war dabei sogar ein Tagessieg am Samstag.