Erstellt am 30. November 2011, 00:00

Das Comeback ist voll durchgeplant. BVZ BURGENLANDLIGA / Sankt Margarethens Gerald Schneider brennt auf seine Rückkehr.

Bislang hält sich Sankt-Margarethen-Stürmer Gerald Schneider nur mit Kraftübungen fit. In ein paar Wochen darf er mit dem Laufen beginnen.  |  NOEN
x  |  NOEN

Der Leidensweg von Gerald Schneider dürfte bald zu Ende sein. Vor acht Wochen wurde der Sankt-Margarethen-Stürmer operiert. „Das vordere Kreuzband war gerissen und wurde durch eine Sehne aus dem Oberschenkel ersetzt. Der Meniskus war eingerissen – da haben die Ärzte nur eine Sicherheitsnaht gemacht“, berichtete der Pechvogel, der bereits mit dem Reha-Programm begonnen hat.

„Ich mache schon einfache Kniebeugen und arbeite mit Gewichten. In zirka vier Wochen darf ich dann mit dem Lauftraining beginnen“, so Schneider. Wenn alles nach Plan verläuft, darf der Goalgetter im Februar mit leichten Ballübungen beginnen. „Ende März wird schon Zweikampf- und Schusstraining auf dem Programm stehen“, hofft Gerald Schneider.

„Im Moment brauche  ich aber noch Geduld“

Im April könnte er bereits ein Comeback in der U23-Mannschaft geben. „Wenn alles gut läuft, dann sollte ich im Mai wieder voll einsatzfähig sein. Sollte es früher gehen, wäre ich auch nicht böse. Im Moment brauche ich aber noch Geduld“, so der Sankt Margarethener.