Erstellt am 04. Dezember 2013, 23:59

von Michael Pinter

Das leidige Thema der Aufstiegspflicht. Fußball / Vier Vereine streiten sich im Frühjahr um die zwei begehrten Aufstiegsplätze.

Wer ist am Ende obenauf? Alexander Kampitsch (l.) und seine Mörbischer wollen ebenso aufsteigen wie Michael Jagschitz und der ASV Hornstein. Zum direkten Duell der beiden Aufstiegsanwärter kommt es in der Rückrunde am 19. April in Mörbisch. Pinter  |  NOEN, Pinter
Von Michael Pinter

Neun Punkte trennen die ersten sieben Mannschaften in der 2. Klasse Nord nach der Hinrunde. Vor allem, weil zwei Mannschaften aufsteigen dürfen, ist daher für Spannung im Frühjahr gesorgt. Das Ziel, wirklich aufsteigen zu wollen, sprechen aber nur vier dieser sieben Teams konkret aus.

Pamhagen bleibt wohl unverändert

Allen voran Tabellenführer Pamhagen, der nach einer verkorksten ersten Saison im Unterhaus diesmal den großen Coup landen will. Große Veränderungen im Kader wird es wohl kaum geben, die Mannschaft um die Top-Legionäre Attila Budo und Zoltan Hercegfalvi ist ausreichend stark aufgestellt.

Auch Verfolger Mörbisch will in der dritten Saison seit dem Abstieg wieder nach oben. Gezielte Verstärkungen sind durchaus möglich, Konkretes gibt es aber noch nicht.

Hornstein schlägt nur bei Schnäppchen zu 

Ähnlich verhält es sich beim SV Wulkaprodersdorf: Der Absteiger sucht nach Verstärkungen, vor allem für die Defensive.

Wenig bis nichts tun wird sich hingegen beim ASV Hornstein, der seiner aktuellen Truppe ver- und dieser den Sprung auf Platz zwei zutraut.

Im Gegensatz zu diesen vier Teams muss Donnerskirchen nicht aufsteigen, wie Sektionsleiter Karl Gruber betont. Für Oggau und Zillingtal kommt der Titelkampf wohl auch noch zu früh.