Erstellt am 27. November 2013, 23:59

von Michael Pinter

Der Übungsleiter ist heiß begehrt. 2. Klasse Nord / Zwei Vereine suchen aktuell nach neuen Trainern, bei einem herrscht Ungewissheit.

Großhöflein-Obmann Dragan Kunkic kann als Interimscoach, als der er schon einige Male einspringen musste, durchwegs Erfolg aufweisen, dauerhafte Lösung will er aber keine sein. Daher befindet sich Kunkic wieder einmal auf der Suche nach einem neuen Coach, der noch vor dem Jahreswechsel feststehen soll. Pinter  |  NOEN
Von Michael Pinter

Während die Spieler ihre wohlverdiente Winterpause genießen, arbeitet das Funktionärs-Werk vieler Vereine im Hintergrund auf Hochtouren. Die Verantwortlichen des FC Großhöflein und FC Oslip haben neben der Kaderplanung auch noch eine weitere wichtige Aufgabe: Sie müssen einen neuen Trainer finden.

Ein neuer Mann  kommt in Kürze

In Oslip übernahm nach dem Abgang von Alfred Kaspar Christoph Gmasz interimistisch, nun ist der Posten aber wieder unbesetzt. „Wir werden jemanden verpflichten, der uns wirklich weiterhilft. Keinen Lückenbüßer, sondern eine dauerhafte Lösung mit Qualität“, versprachen die Osliper Verantwortlichen Martin Karall und Walter Meth in der Vergangenheit. Bereits nächste Woche soll der neue starke Mann präsentiert werden.

Noch nichts Neues  in Großhöflein

In Großhöflein, wo man sich zwei Runden vor der Winterpause von Mario Klikovits getrennt hatte, wird man sich indes diesbezüglich noch gedulden müssen. Gespräche würden schon reichlich geführt, wirklich Konkretes gebe es aber noch nicht, lässt Obmann Dragan Kunkic ausrichten.

In Zagersdorf klärt sich die Zukunft erst Anfang Dezember, dann setzen sich die Verantwortlichen zusammen. Coach Rupert Mattes lässt seinen Verbleib noch offen.