Erstellt am 18. November 2015, 03:08

Die Breite in Rusts Kader fehlt. Der SCF Rust ist in der Winterpause auf der Suche nach ein paar Verstärkungen.

Rust-Goalgetter Izudin Mandalovic (r.) will mit seinen Kollegen im Frühjahr den Aufstiegsplatz anvisieren und den Sprung in die 1. Klasse Nord schaffen.  |  NOEN, BVZ
Die Saison ist geschlagen – und in der Freistadt trauert man einigen verlorenen Punkten nach. „In den letzten Spielen der Herbstsaison hat sich gezeigt, wenn einige wichtige Spieler ausfallen, sind wir in der Breite zu dünn besetzt. Daher suchen wir gegebenenfalls zwei oder drei Ergänzungsspieler zur Vergrößerung des Kaders, denn ein richtiger Kracher wird im Winter nicht zu bekommen sein“, so Sektionsleiter Dietmar Stagl.

In der Herbstsaison zeigte der SCF einige tolle Spiele, übernahm sogar die Tabellenspitze – und dann kam der Einbruch in den letzten drei Spielen. „Da hat uns das Spielglück verlassen, welches wir vorher einige Male gehabt hatten. Ohne die verschossenen Elfmeter gegen Neusiedl und Podersdorf hätten wir drei Punkte mehr auf dem Konto“, so das Resümee von Stagl.

Die Mannschaft geht nun in die verdiente Winterpause. Die Spieler haben von Coach Christian Pinter ein Heimprogramm bekommen. Trainingsbeginn ist der 1. Februar. Falls es die Witterung nicht zulässt, dann kann im Ruster Turnsaal mit den ersten Einheiten gestartet werden.