Erstellt am 17. August 2011, 00:00

Die Not wurde zur Tugend. 2. KLASSE NORD / Hornsteins Trainer Didi Lueger lief gegen Schützen auf und netzte gleich drei Mal.

Schnürte einen Triplepack: Hornstein-Coach Didi Lueger.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Zu allererst: Didi Lueger ist kein Spielertrainer. Nur weil seine Mannschaft etliche Spieler vorgeben musste, ließ sich der Coach überreden, noch einmal die Packler zu schnüren und im Angriff des Absteigers aufzulaufen. Kein schlechter Schachzug: Lueger sorgte im Spiel gegen Schützen mit einem lupenreinen Hattrick in Hälfte eins für die frühe Entscheidung. Das Spiel endete schließlich 4:0 für die Seinigen. Wird Lueger nun zur Stammkraft? „Nein, sobald wieder genug Spieler an Bord sind, wird sich Didi wieder ausschließlich seiner Aufgabe an der Seitenlinie widmen. Er ist keine Alternative im Sturm“, vermeldete Sektionsleiter Bernd Fuchs, nicht ohne ein Schmunzeln auf den Lippen.