Erstellt am 24. September 2014, 10:13

von Martin Ivansich

Heimrennen für die ironracing-Athleten. Im Rahmen der Bike-Park-Eröffnung wird erstmals in Eisenstadt ein Downhill-Bewerb stattfinden.

Julian Neubauer aus Kleinhöflein ist schon ein bisschen angespannt. Am 4. Oktober gibt es erstmals ein Heimrennen für ihn.  |  NOEN, Müllner

Der 4. Oktober wird für die Eisenstädter Downhiller ein besonderes Datum sein. Nach der Erföffnung um des Eisenstädter Bike Park um 9 Uhr veranstaltet das ironracing-Team erstmals ein Rennen in der Landeshauptstadt. Der IronCity Dual Slalom wird das Saisonfinale des österreichischen Downhill Cups sein. Am Programm steht ein Dual Slalom und ein Pumptrack-Bewerb in den Kategorien Elite, Junioren und U17.

„Wir wollen den Heimvorteil nutzen“

Mit dabei sind die Lokalmatadoren Julian Neubauer und Raffael Maltrowsky. Ironracing-Obmann Michael Hameld freut sich bereits auf die Veranstaltung und zählt beide Läufer vom Veranstalterteam zu den Favoriten: „Wir sind froh, endlich Bewerbe daheim austragen zu können. Mit unseren beiden Startern haben wir auch Sportler in unseren Reihen, die vorne mitmischen können. Ich hoffe, dass der Heimvorteil genutzt werden kann.“ Für Neubauer ist das Heimrennen logischerweise eine ganz besondere Angelegenheit: „Es wäre spitze unter die ersten fünf zu fahren.“