Erstellt am 25. Mai 2011, 00:00

Dreifacher Triumph. RINGEN / Die Mörbischer Ringerinnen holten bei den Staatsmeisterschaften zehn Medaillen, drei davon in Gold.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Die Mörbischer Ringerinnen waren am Wochenende bei den Staatsmeisterschaften und den Österreichischen Mädchenmeisterschaften einmal mehr überaus erfolgreich.

Insgesamt holten sie zehn Medaillen in die Seefestspielgemeinde. Für Carina Lang und Linda Kummer war es die erste Goldene bei einer Österreichischen Meisterschaft. Alisa Dravits wurde nun zum vierten Mal Meisterin. Jessica Salmer und Sarah Wenzl holten Silber. Renee Schindler, Vanessa Neuwirth und Vanessa Sochr wurden jeweils Dritte.

Zwei Medaillen  bei der Premiere

Zum ersten Mal traten Mörbischer Ringerinnen, Victoria Schindler (bis 48 Kilogramm) und Emily Oberhauser (bis 55 Kilo), bei einer Staatsmeisterschaft in der Frauenklasse an.

Obwohl sie noch die jüngsten Ringerinnen in der Frauenklasse waren, haben sie eine sehr gute Leistung gezeigt und wurden mit ersten Staatsmeisterschaftsmedaillen belohnt. Victoria Schindler gewann Silber und Emily Oberhauser Bronze.

Erfolgsteam. Die Mörbischer Ringerinnen zeigten bei den Staatsmeisterschaften groß auf. Zehn Mal landete eine URC-Mörbisch-Athletin auf dem Podest.

ZVG