Erstellt am 23. März 2011, 00:00

Drexler und Klikovits mischten vorne mit. JUDO /  Andreas Drexler und Jan Klikovits vom Eisenstädter Judoklub zeigten bei der Staatsmeisterschaft in Hard auf.

Jan Klikovits, Karl Drexler und Andreas Drexler (v.l.) durften mit den Leistungen bei der Staatsmeisterschaft zufrieden sein.ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

Der Judoklub Eisenstadt war mit zwei Athleten bei der Judostaatsmeisterschaft in Hard vertreten. Insgesamt nahmen 149 Sportler von 39 Vereinen teil. Der Eisenstädter Andreas Drexler startete in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm. Gegen den jungen Christian Pichler von JU Flachgau setzte es eine Niederlage. Wie stark der junge Flachgauer war, sah man als er sich bis ins Semifinale durchkämpfte und dieses erst nach Verlängerung gegen Manuel Novotny verlor und somit Fünfter wurde.

Starker Auftritt  von Jan Klikovits

Der Siegendorfer Jan Klikovits (bis 100 Kilo) konnte im ersten Kampf gegen Andreas Sommerer-Hint vom Judoklub JU Pinzgau durch eine taktisch kluge Kampfführung den bärenstarken Pinzgauer besiegen und kämpfte danach gegen den Wimpassinger (NÖ) Kevin Haiden, den er durch Festhaltegriff bezwang. Im Kampf um den Einzug ins Finale musste sich Jan dem jungen, aber sehr kräftigen Christoph Kronberger vom JU Flachgau mit Ippon geschlagen geben, nachdem er sich im Laufe des Kampfes eine Zerrung am Oberschenkel zugezogen hatte. Im Kampf um den dritten Platz musste Klikovits wegen einer Muskelzerrung passen und belegte den fünften Platz.