Erstellt am 27. November 2013, 23:59

von Philipp Frank

Duo muss gehen. Abschied / Martin Dorner und Veljko Jovanovic müssen Sankt Georgen im Winter verlassen.

Offensivmann Martin Dorner kam nur sporadisch zum Einsatz und muss im Winter gehen. Flöp  |  NOEN

Von Philipp Frank

Sie kamen zwar regelmäßig zum Einsatz, doch es war dem Betreuerteam und dem Verein dann letztlich zu wenig. Die Rede ist von Offensivallrounder Martin Dorner und von Goalie Veljko Jovanovic.

Vier Torhüter sind  einfach zu viel

Bei Letzterem ist die Sache klar. „Wir haben mit Phillip Fennes, Lukas Mock und Manuel Niehrig drei gute Torleute. Da brauchen wir keinen vierten noch dazu. Außerdem kommen alle aus der eigenen Nachwuchsabteilung“, begründete Sankt Georgen/Eisenstadt-Trainer Sepp Lackner die Entscheidung, fügte aber noch an: „Sollte er keinen neuen Verein bis zum Ende der Übertrittszeit finden, dann kann er gerne bei uns bleiben und sich fit halten.“ Anders sieht es da bei Martin Dorner aus. Der Offensivmann kam lediglich zu einigen Kurzeinsätzen, spielte nur zweimal von Beginn an. „Das war einfach zu wenig. Um Martin tut es mir aber leid, da er charakterlich schwer in Ordnung ist“, so Sepp Lackner.

„Wir haben keinen  Handlungsbedarf“

Ob noch jemand zum UFC dazu kommen wird, wird sich in den nächsten Tagen entscheiden. „Es gibt einige Anfragen an den Klub. Wir werden uns das Ganze einmal ansehen und dann entscheiden. Handlungsbedarf besteht keiner“, so der UFC-Coach.