Erstellt am 02. Dezember 2015, 03:23

von Philipp Frank

Edelmetallregen für Mörbischer Talente. Der URC Mörbisch war bei den Steirischen Landesmeisterschaften mit zehn Nachwuchsathleten am Start, die ordentlich abräumten.

 |  NOEN, zVg

Vergangenes Wochenende beteiligten sich zehn Nachwuchsringer des URC Mörbisch bei den Internationalen Offenen Steirischen Landesmeisterschaften für Burschen und Mädchen. Insgesamt nahmen Ringer aus neun Vereinen aus Slowenien, Kroatien und Österreich teil. Betreut wurde das Mörbischer Team von Ralph Zentgraf und Stefan Schwital, welches sich auch ausgezeichnet in Szene setzen konnte.

Michael Rathmann, Lisa Janisch, Sarah Halwax und Magdalena Hiebner gewannen die Goldmedaille. Silber erkämpften sich Celina Lang, Miriam Luckenberger und Sophie Lang. Die Bronzemedaille ging an Laura Tonhofer sowie an Emmelie Wenzl.

In der Mannschaftswertung belegte der URC Mörbisch den dritten Platz. Sehr positiv ist zu erwähnen, dass Sophie Hiebner gegen ihre kroatische Gegnerin Nina Geric eindrucksvoll mit einem Kopfhüftschwung auf Schulter gewann. Erfreulich ist auch, dass vier Neulinge des neu gegründeten Ringervereins URC Leithaprodersdorf mit Trainerin Susanne Janisch am Start waren. Für sie galt es Wettkampfluft zu schnuppern.