Erstellt am 29. Dezember 2010, 00:00

Ein „Winnertyp“ für die Wagentristl-Elf. 2. LIGA NORD / Stefan Grubmüller übersiedelt aus Sankt Martin zum UFC Sankt Georgen.

Ballsicher. Stefan Grubmüller übersiedelt aus der 2. Liga Mitte (Sankt Martin) in die 2. Liga Nord zum UFC Sankt Georgen-Eisenstadt.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MARTIN PLATTENSTEINER

UND ANGELA PFALZ

Knapp vor den Feiertagen wurden die Sankt Georgener doch noch am Transfermarkt aktiv. Trainer Alfred Wagentristl wurde das erste (und doch hoffentlich nicht letzte) Präsent unter den Christbaum gelegt. Stefan Grubmüller wechselt von einer 2. Liga in die andere – er kommt vom Mitte-Spitzenklub Markt Sankt Martin.

„Grubmüller kann unserer jungen und einheimischen Mannschaft sicherlich weiterhelfen“, ist Coach Wagentristl vom Können des 24-jährigen Allrounders überzeugt. Der Trainer bezeichnet den Neuzugang als „echten Winnerttype“, der dem sportlichen Erfolg fast alles unterordnet. Hat solch ein Spielertyp dem Tabellendritten der 2. Liga Nord bislang gefehlt? „Sankt Georgen hat eine junge und hungrige Mannschaft – genauso sehe ich mich auch“, meinte Stefan Grubmüller zu seinem Transfer. „Ich komme nicht hierher, um kürzerzutreten, sondern ich will helfen, dass sich die Truppe stetig verbessert und vielleicht um den Titel mitspielt.“

Christian Horvath nun  fix beim FC Mönchhof

Was die Spatzen bereits von den Dächern gepfiffen haben, ist nun Tatsache. Christian Horvath wechselt vom SC Gattendorf zum Ligakonkurrenten Mönchhof. Horvath erzielte in der letzten Saison 23 Treffer und somit die zweitmeisten in der Liga. Diese Offensivqualität kann Mönchhof gut gebrauchen, hat man doch bis dato die wenigsten Tore geschossen.