Erstellt am 07. März 2012, 00:00

Ein zweites Oslip?. 2. KLASSE NORD / Zagersdorf steht kurz vor dem Aus. Die Gemeinde reagiert (noch) nicht.

Zagersdorf-Obmann Rudi Golubits würde sein Amt abgeben.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Der SV Zagersdorf ist nicht nur sportlich zurückgefallen, sondern hat auch innerhalb der Gemeinde große Probleme, wie nun Obmann Rudi Golubits berichtete. Er bemängelt die Unterstützung durch die Gemeinde. „Wenn es so weiter geht, müssen wir in 14 Tagen den Spielbetrieb einstellen. Von der Gemeinde kommt einfach nichts, das ist wie ein Boykott“, ärgert sich der langjährige Obmann. Dabei geht es nach seinem Empfinden gar nicht um den Sportverein, sondern viel eher um seine Person: „Manche Herren in der Gemeinde haben etwas gegen mich als Obmann und verweigern dem Verein daher die Unterstützung. Ich bin bereit, das Amt zu übergeben und nur mehr im Hintergrund zu arbeiten, wenn das der einzige Weg ist, den Verein am Leben zu halten.“ Die sonstigen Funktionäre sowie Spieler des SCZ stehen jedoch geschlossen hinter ihrem Obmann, der den Sportverein seit Jahren schon fast wie einen Familienbetrieb führt. „Von der Schwiegermutter bis zum Sohn sind da alle engagiert.“ Bei einer Generalversammlung am Freitag (19.30 Uhr, Gasthaus Freiberger) soll sich alles klären.