Erstellt am 27. April 2011, 00:00

„Es gibt noch Ziele“. 2. LIGA NORD / Die Sankt Georgener wollen das beste Ergebnis in der Vereinsgeschichte toppen.

Alfred Wagentristl und St. Georgen wollen einen neuen Rekord.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MARTIN PLATTENSTEINER

Mit der 1:2-Niederlage in Steinbrunn begruben wohl auch die größten Sankt Georgener Optimisten ihre Aufstiegshoffnungen. Rückblende: Im Sommer 2010 wurde der Klassenerhalt als Ziel ausgegeben. Philipp Fennes und Kollegen überraschten aber sämtliche Skeptiker – zwischenzeitlich führte man sogar die Tabelle an. Durch zwei Pleiten in Serie sind die UFCler nun am Boden der Realität angelangt.

„Die Luft ist sicherlich noch nicht draußen“, verspricht Trainer Alfred Wagentristl. „Wir haben absolut noch Ziele. Schließlich wollen wir die gute Saison bestätigen, den sechsten Platz vom Vorjahr übertreffen und jungen Spielern Spielpraxis geben. Der Zeitpunkt ist optimal.“ Um diese Vorjahresleistung zu toppen, fehlen aus acht Runden fünf Punkte. Immerhin lacht man noch vom guten zweiten Rang.