Erstellt am 13. April 2016, 02:34

von NÖN Redaktion

ESU-Medaillenflut in Wien. Die Youngsters sowie die erste Garnitur der ESU war am Wochenende in der Bundeshauptstadt im Einsatz.

Sowohl die ESU Youngsters als auch die 1. Mannschaft der Schwimmunion konnten in Wien ihr Können unter Beweis stellen. Foto: zVg  |  NOEN, zVg

Mit 16 Startern am 3. Wiener Cup und sieben Teilnehmern beim Lagen Cup waren die Akteure der ESU am Wochenende in Wien Floridsdorf stark vertreten. Alexander Djurdjevic und Sebastian Stoss waren sowohl mit dem 1. Team der ESU als auch mit den Nachwuchsschwimmern sehr zufrieden.

Sina Renner, Erfolgsschwimmerin der ESU Nachwuchsgruppe durfte sich in der Bundeshauptstadt über drei Goldmedaillen freuen. In den Bewerben 100 Meter Rücken, 50 Meter Schmetterling und 200 Meter Lagen war Renner nicht zu schlagen und knackte dabei außerdem Burgenländische Rekorde in ihrer Altersklasse. Auch Anastasia Barcal durfte sich über 200 Meter Lagen über Edelmetall freuen – letztendlich reichte es für Platz drei.

Beim paralell abgehaltenen Lagen Cup machte die ESU ebenfalls auf sich aufmerksam. Dietmar Stockinger heimste eine Medaille nach der anderen ein, konnte sich so als Top Zwei Platzierter der mehrfachen Medaillengewinner herauskristallisieren und angelte sich satte fünf Goldne. Stefan Keinrath landete hingegen in der Disziplin 400 Meter Freistil auf Rang zwei.

Mit zwei Goldmedaillen und einer Bronze Medaille in den Bewerben 100 Meter Freistil, 400 Meter Freistil und 50 Meter Freistil sorgte Karoline Schwarz für Aufsehen, den Abschluss lieferte wiederum Antonia Lair mit einer Bronzemedaille in dem Bewerb 400 Meter Freistil. „Für den jetzigen Zeitpunkt der Saison und trotz des intensiven Trainings gab es viele Bestzeiten und super Platzierungen“, so Sebastian Stoss.