Erstellt am 03. September 2014, 08:19

von Martin Ivansich

Medaille als Ziel bei Weltreiterspielen. Daniel Fritz ist seit gestern, Dienstag (nach Redaktionsschluss), bei den Weltreiterspielen im Einsatz.

Große Bühne. Daniela Fritz zeigt in dieser Woche ihr Können bei den Weltreiterspielen in Caen in Frankreich.  |  NOEN, Privat
Die zweifache Junioren-Weltmeisterinim Voltigieren, Daniela Fritz, versucht sich bei den Weltreiterspielen in Caen (Frankreich) in der Allgemeinen Klasse. Die Siegendorferin geht im Einzel und im Teambewerb und hat sich hohe Ziele gesteckt.

„Nach Quali-Erfolg will ich noch einmal nachlegen“

„Eine Medaille wäre traumhaft“, meint sie. Um ihr Vorhaben zu erreichen, trainiert die 19-Jährige beinahe täglich bis zu fünf Stunden. „Sonst kann man international nicht mithalten“, so die talentierte Sportlerin.
x  |  NOEN, Privat

In Frankreich ist sie die jüngste Teilnehmerin im Starterfeld, und wird dort von ihrer Mutter Andrea begleitet. Auch Schwester Christiane ist mit dabei.

„Ich werde Österreich in Caen so gut es geht vertreten. Für mich war schon die Qualifikation für diesen Event ein ganz großer Erfolg. Jetzt will ich noch einmal nachlegen“, gibt sich Daniela Fritz optimistisch.