Erstellt am 12. Januar 2011, 00:00

Fucik-Theater nun endgültig beendet. UFC PURBACH / Bernhard Fucik wechselt doch noch zum SC Sollenau. Alexander Mad wird bis zum Sommer verliehen.

Endlich fixiert. Purbach-Stürmer Bernhard Fucik wechselt in der Winterpause zum 1. SC Sollenau in die Regionalliga Ost und freut sich schon auf die neue Herausforderung.FRANK  |  NOEN
x  |  NOEN

VON PHILIPP FRANK

Es hat sich zwar in die Länge gezogen, aber nun ist der Wechsel von Bernhard Fucik zum 1. SC Sollenau doch noch über die Bühne gegangen – darauf einigten sich die beiden Vereine am Wochenende. „Fucik bekommt von uns die Freigabe“, bestätigte Purbach-Obmann Harald Neumayer, und gab bekannt: „Wir sind nun komplett und werden nur mit den drei Neuzugängen Matthias Grassl, Adam Schafranek und Darko Jokic in die Rückrunde gehen.“

Am Montag holte sich Fucik den Freigabestempel vom UFC und zeigte sich über den Wechsel erleichtert: „Ich habe zwar mit der Gewerkschaft gedroht, aber ich wollte dem Verein nicht wehtun und wollte einen korrekten Weg gehen. Ich bin froh, dass die beiden Klubs eine Einigung erzielen konnten und es für mich ein Happy End gegeben hat“, so der Stürmer, der sich nun schon auf die neue Herausforderung bei Sollenau freut.

„Mit persönlich liegt der  Bursche sehr am Herzen“

„Viele meinten, dass es sportlich ein Rückschritt für mich ist, aber ich sehe das ganz anders. Ich hoffe, dass ich mir bald einen Stammplatz erkämpfen kann und freue mich auf ein neues Training und neue Gegner. Da sind auch schon ein paar Profis dabei. Besonderes Highlight ist sicher das Heimspiel gegen Rapid – das habe ich mir schon in meinen Kalender eingetragen“, so der 20-Jährige. „Es war ein hartes Stück Arbeit. Wir sind aber sehr froh, dass es mit dem Wechsel geklappt hat“, so Sollenau-Obmann Toni Ebner. Um seinen Ex-Kub macht sich Fucik keine Sorgen: „Purbach hat sich gut verstärkt und wird im Frühjahr stark zulegen. Ich denke, dass der Klub in der Rückrunde angreifen und in der nächsten Saison zuschlagen wird.“

Zwei Abgänge hat der UFC Purbach zu verzeichnen. Wie bereits berichtet, verlässt Mittelfeldspieler Wolfgang Mayer die Mitmasser-Elf in Richtung SC Breitenbrunn. Nun wird voraussichtlich auch noch Alexander Mad Purbach verlassen. Ihn zieht es nach Oslip. „Ich habe nichts gegen den Verein. Das Umfeld und die Teamkollegen sind super, aber ich möchte spielen und nicht auf der Ersatzbank versauern“, so Mad. „Mir persönlich liegt der Bursche sehr am Herzen und wir möchten ihn auf alle Fälle beim Verein halten“, so Obmann Neumayer. Mad wird bis zum Sommer ausgeliehen.