Erstellt am 22. Dezember 2010, 00:00

Galavorstellung der Mattersburg Rocks. BASKETBALL / Die Mattersburger ließen in Enns nichts anbrennen und siegten letztendlich deutlich mit 101:61.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Enns - BK Mattersburg Rocks 61:101. Gleich mit 101:61 schickte die Coffin-Truppe den Gegner in die Weihnachstpause. „Wenn die Burschen immer so spielen, wie heute, dann ist mein Job sehr einfach, denn ich muss nicht viel tun“, freute sich der Coach der Rocker. Lediglich zu Beginn war der BKM nicht immer Herr der Lage, aber bereits im zweiten Viertel fiel die Vorentscheidung.

Die Partie begann nach ähnlichem Muster, wie so viele Begegnungen in dieser Saison, bei den Burgenländern waren es im Angriff vor allem David Geisler und Sebastian Pinterits, die ihr Team führten und in der Verteidigung wurde konsequent gearbeitet. Nach dem ersten Quarter lagen die Rocks um sieben Zähler in Front, doch gleich danach legten sie den Schalter um und speziell in der Offensive kamen nun alle fünf Akteure am Feld zum Zug.

Mit einem 12:2-Lauf die ersten vier Minuten wurde ein solider Polster herausgespielt und bis zur Halbzeit hielten Mach & Co. den Gegner in Schach (48:30). Nach dem Wechsel gelang Mattersburg ein ähnliches Kunststück wie im zweiten Viertel, diesmal waren es acht unbeantwortete Punkte, die die Vorentscheidung brachten. In diesem Voertel war es vor allem Sebastian Pinterits, der immer wieder unter dem Korb seine Moves anbringen konnte. Die Gegenwehr der Hausherren war damit gebrochen und dem 10. Erfolg der Rocks en suite sollte nichts mehr im Wege stehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Überragend. Sebastian Pinterits war einmal mehr einer der Motoren im Spiel der Mattersburg Rocks.

WELLER