Erstellt am 16. Dezember 2015, 09:45

Gelungene Premiere im VIVA Steinbrunn. Der URC Mörbisch lud erstmals zum internationalen Turnier nach Steinbrunn, das rundum ein Erfolg war.

 |  NOEN

Das Interesse ausländischer und heimischer Vereine bei der Erstauflage des Nikol-Turniers war enorm. Insgesamt kämpften 162 Sportler aus 20 Vereinen aus Kroatien, der Slowakei, Ungarn und Österreich um die begehrten Medaillen. Das sportliche Niveau war dementsprechend hoch. Gerungen wurde in den verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen auf drei Matten. Der URC Mörbisch war insgesamt mit 23 und der URC Leithaprodersdorf mit sechs Sportlern am Start.

Drei Goldene für die Mörbischer

Sarah Halwax, Magdalena Hiebner und Michael Rathmann lieferten eine erneute Talentprobe ab und leisteten Außergewöhnliches. Mit staken Auftritten sicherten sich alle drei URC Mörbisch-Sportler Platz eins. Die Silbermedaille erkämpften Chiara Toth, Laura Tonhofer, Sophie und Celina Lang! Bronze ging an Katharina Unger (URC Leithaprodersdorf).

Wermutstropfen aus Sicht der Veranstalter waren die Verletzungen der  Sportler Linda Kummer und Senadin Ivanov, die beide mit angeschlagenen Ellbogen das Turnier beenden mussten. „Wir sind sehr froh, dass wir als Veranstalter einen Top-Wettkampf unserem Nachwuchs und den teilnehmenden Vereinen bieten konnten!

Dank gebührt auch an alle Helfer und Sponsoren, denn ohne ihre Unterstützung wären solche Leistungen nicht möglich“, so der Obmann des URC Mörbisch, Detlef Sommer.