Erstellt am 20. Mai 2015, 07:54

Gelungener Triathlon-Auftritt. Robert Bauer und Michael Peinsipp vom TLZ Donnerskirchen zeigten beim Iron Man in St. Pölten Kampfgeist.

Robert Bauer (l.) und Michael Peinsipp bissen beim Iron Man in St. Pölten die Zähne zusammen. Gerissene Neopren-Anzüge und Krämpfe konnten das Duo nicht stoppen. Foto: Privat  |  NOEN, Privat

Mit zwei Athleten war das Triathlon Leistungszentrum Donnerskirchen beim Iron Man in St. Pölten am Start. Robert Bauer hatte dabei eine kurze Schrecksekunde zu vertauen und musste mit eingerissenem Neopren ins Wasser, meisterte die Situation aber tapfer und schwamm sogar schneller als im Vorjahr.

Michael Peinsipp stieg nach 1,9 Kilometer Schwimmen kurz nach Bauer aus dem Wasser. Auf dem Rad war dann der Wind einmal mehr der große Gegner und verlangte auf den 90 Kilometern den Athleten alles ab, bevor es auf die 21 Kilometer lange Laufstrecke ging.

Dort trotzte Peinsipp sogar Krämpfen und kämpfte sich als 49. in der Allgemeinen Klasse ins Ziel. Für Bauer lief es noch besser. Er belegte letztendlich Rang 13.