Erstellt am 16. September 2015, 09:03

von Martin Ivansich

Gipfeltreffen in der 1. Klasse. Die ersten Vier treffen am Wochenende in direkten Duellen aufeinander.

Tabellenführer. Dreimal in Folge durfte Dieter Firmkranz mit seiner Elf jubeln. Am Samstag gastiert Neudorf bei Verfolger Weiden. Foto: Schneeweiß  |  NOEN, Schneeweiß

Das Spitzenspiel der kommenden Runde findet in Weiden statt. Dort kommt Tabellenführer Neudorf zum Zweitplatzierten.

Neudorf mit breiter Brust nach Weiden

Weidens Trainer Harald Weiss fordert von seiner Mannschaft eine deutliche Steigerung gegenüber dem letzten Spiel. Da setzte es für seine Elf in Oggau die erste Niederlage in dieser Saison.

„Wir waren einfach nicht bereit, uns zu quälen und dorthin zu gehen, wo es wehtut. Da muss nun mehr von meiner Mannschaft kommen“, so Weiss.

Weiden muss dabei ohne die beiden angeschlagenen Hans Jürgen Hareter und Markus Kandl auskommen. David Dinhof muss seine Karriere hingegen beenden. Grund: Knorpelschaden.

Neudorf kommt mit breiter Brust nach Weiden, zuletzt setzte sich die Firmkranz-Elf gegen Halbturn mit 3:1 durch und strahlt nun nach drei Siegen in Folge von der Tabellenspitze. „Wir wollen die Form der letzten Wochen mit nach Weiden nehmen“, so Neudorfs Trainer Dieter Firmkranz.

„Wir wollen zurück in die Erfolgsspur“

Das zweite Spitzenspiel steht in Halbturn auf dem Programm. Dort duellieren sich der Vierte aus Halbturn mit dem Dritten Andau.

USV-Coach Jürgen Bruck will nach zwei Niederlagen in Folge nun wieder punkten: „Wir freuen uns auf das Derby und wollen eine gute Leistung bringen und uns wieder in die Erfolgsspur bringen.“

Andau-Trainer Christoph Tischler: „Das Spiel zuletzt gegen den SK Pama war sehr gut. Wenn wir auswärts so auftreten wie daheim, dann können wir auch in Halbturn gewinnen.“