Erstellt am 13. August 2014, 06:41

von Martin Ivansich

Hartmann beendet seine Karriere. Jürgen Hartmann lief in der letzten Woche zum letzten Mal für Wulkaprodersdorf auf.

Abschiedsspiel. Jürgen Hartmann bekam nach seinem letzten Kampfmannschafts-Auftritt für den SVW von Obmann Stefan Mariel (r.) und seinem Stellvertreter Franz Bozsoki das eine oder andere Präsent. Foto: Ivansich  |  NOEN, Ivansich
In der vergangenen Woche gastierte die zweite Mannschaft von Ferencvaros Budapest zu einem Testspiel in Wulkaprodersdorf. Für den 33-jährigen Jürgen „Juxy“ Hartmann war es sein Abschiedsspiel. Ein letztes Mal führte er den SV Wulkaprodersdorf als Kapitän auf das Spielfeld.

Als Allrounder auf fast jeder Position heimisch

Nach knapp 40 Minuten wurde der 10er bei der 2:3-Niederlage ausgewechselt und unter großem Beifall der Zuseher von Obmann Stefan Mariel und Obmann-Stellverteter Franz Bozsoki mit dem einen oder anderen Geschenk in die „Fußballpension“ geschickt.

Der Fußballwandervogel begann 1989 seine Karriere in der Jugendabteilung in Wulkaprodersdorf und kehrte 2005 nach Stationen in Eisenstadt, Trausdorf, Pöttsching, Hirm, Mattersburg und Baumgarten zu seinem Heimatverein zurück. „Juxy“ lief in praktisch jeder Position auf.

Sowohl als Tormann, Abwehrspieler, Mittelfeldakteur und Stürmer durfte man dem technisch versierten Freistoßspezialisten auf die Beine blicken. Am wohlsten fühlte er sich aber im offensiven Mittelfeld.