Erstellt am 04. März 2015, 06:20

von Rupert Kandlbauer

Hornsteins tolle Testspielserie. Torjäger Marko Aleksic zeigte sich in der Vorbereitung in guter Frühform.

 |  NOEN, Ivansich
„Wir haben relativ früh mit den Testspielen begonnen und haben nun acht Spiele absolviert – davon sechs gewonnen, ein Remis und nur eine knappe Niederlage gegen den 2. Liga-Verein Neudörfl. Bis jetzt haben wir unser Soll erfüllt. Wir haben bei fast allen Testspielen überzeugt und sehen dem Beginn der Frühjahrssaison mit Freude entgegen“, so Hornstein-Trainer Markus Buchner.

Es wurden dabei wichtige Erkenntnisse in diesen Testspielen gesammelt – welche Spieler sich für die Kampfmannschaft anbieten, welches System gespielt wird und wo eventuell noch Verbesserungen anstehen.

Goalgetter erzielte die Hälfte der Testtore 

Auf die Frage, ob nicht die Gefahr bestehe, dass die Mannschaft nach diesem Mammut-Programm (drei Spiele stehen noch aus) ausgelaugt in die Meisterschaft einsteige, meinte der Trainer: „Ein Testspiel ist für mich wie ein Trainingstag. Dazu das richtig dosierte Trainingsprogramm, da besteht keine Gefahr der Übermüdung der Spieler, sondern es wird eine Leistungssteigerung erzeugt und die Kondition wird verbessert. Außerdem dienen die Testspiele der Beweglichkeit und der Koordination beim Spielaufbau.“

Bemerkenswert ist, dass Torjäger Marko Aleksic elf der 23 Hornsteiner Tore in der Testspielserie erzielte und dieser bestätigt eindrucksvoll, dass mit seinen Toren auch in der Frühjahrssaison zu rechnen ist. Zieht man ein Resümee nach den bisherigen Tests der Hornsteiner, dann sind sie ein ernsthafter Verfolger von Tabellenführer Oggau.