Erstellt am 09. Januar 2013, 00:00

Im Viertelfinale war für Alten Endstation. Letzter Vertreter / David Alten vom ASKÖ TC Hornstein musste sich im Viertelfinale dem Oberwarter Klaus Kojnek geschlagen geben.

 |  NOEN
Von Martin Ivansich

TENNIS / Die Hallen-Landesmeisterschaften in Oberpullendorf verliefen ernüchternd für die Tenniscracks aus dem Eisenstädter Bezirk.

Der Hornsteiner Bernhard Kopinits verlor bereits in Runde eins gegen Philipp Kautz (Sport-Hotel Kurz) in drei Sätzen. Besser machte es da sein Vereinskollege David Alten. Er schaffte es zumindest bis ins Viertelfinale, wo er sich dann dem Oberwarter Klaus Kojnek mit 6:7 und 4:6 geschlagen geben musste. Den Titel holte sich der 19-jährige Hausherr Rudi Kurz, der sich im Endspiel gegen Clemens Weinhandl zweimal im Tie-Break durchsetzte.

Knappe Entscheidung zu Gunsten von Kurz 

Nach vier Breaks zum Start des ersten Satzes stabilisierten beide Spieler ihre Serviceleistungen so weit, dass ein Tiebreak den Auftaktsatz entscheiden musste. Auch dieses verlief mit 7:5 äußerst knapp. Eine kritische Phase hatte Rudolf Kurz bei 4:5 im zweiten Satz zu überstehen. Weinhandl ließ drei Breakbälle aus und musste sich im Anschluss abermals im Tiebreak – diesmal deutlich mit 2:7 geschlagen geben.

Finalisten. Rudi Kurz (l.) setzte sich im Finale gegen Clemens Weinhandl durch und krönte sich damit zum Landesmeister der allgemeinen Klasse.

Kurz