Erstellt am 15. Juli 2015, 07:44

Jakub Maly gelang Einzug in das Finale. Jakub Maly bewies in Seoul seine tolle Form. Bei seinem dritten Einsatz belgte der ESU-Schwimmer Platz acht.

Tolle Form. Jakub Maly hielt bei der Universade in Südkorea mit der Spitze mit und zog über 400 Meter Lagen in das Finale ein. Foto: Privat  |  NOEN, Privat

Für Jakub Maly war der Einsatz bei der Universade in Südkorea ein Erfolg. An den ersten Tagen startete er über 100  Meter und 200 Meter Brust sowie 200 Meter Lagen.

Die beiden Brustbewerbe beendete er als 29. und 26., die 200 Meter Lagen verliefen etwas besser. Er qualifizierte sich für das Semifinale und belegte in persönlicher Bestzeit von 2.01,77 Minuten und neuem Burgenlandrekord den elften Platz.

Staatsmeisterschaft und WM steht an

Die beste Platzierung gelang dem burgenländischen Aushängeschild am vorletzten Wettkampftag über 400 Meter Lagen. Dort schaffte er mit einer Zeit knapp über seiner Bestleistung den Einzug ins Finale und wurde Achter.

Weiter geht es für Maly mit den Österreichischen Staatsmeisterschaften am kommenden Wochenende in Linz sowie den Langbahn-Weltmeisterschaften, die Anfang August 2015 in Kazan (Russland) stattfindet.