Erstellt am 24. Oktober 2012, 00:00

Jurik traf acht Mal. Torriecher / Einen solchen hat der Ex-Klingenbacher Lukas Jurik mehr als bewiesen: Beim 8:3-Sieg über St. Andrä erzielte er alle Treffer.

Lukas Jurik erzielte acht Treffer bei Gattendorfs 8:3-Erfolg in St. Andrä.  |  NOEN
Von Angela Pfalz

FUSSBALL / Lukas Jurik katapultierte sich mit acht Treffern im Spiel gegen St. Andrä an die Spitze der Torschützenliste der 1. Klasse Nord. St. Andrä hätte sich so einen Mann gewünscht – einen, der ein Spiel entscheiden kann. Natürlich gehört immer auch eine Mannschaft dazu, aber acht Tore sprechen eine deutliche Sprache. Dabei war es erst der dritte Sieg für Gattendorf, dennoch hält Jurik bereits bei 17 Treffern. Der Legionär war in der Sommerpause vom Landesligisten Klingenbach zur Hoffmann-Elf gestoßen. Auch dort hatte er im Sturm neben Marjan Markic bereits eine wichtige Rolle gespielt. Im Herbst war er zwar aufgrund von Verletzungen wenig zum Einsatz gekommen, trotzdem brachte er es schlussendlich auf neun Treffer und war damit zweitbester Torschütze in den Reihen der Klingenbacher.

Ein Spieler wie er ist daher eine Bereicherung für die 1. Klasse Nord, auch wenn man in St. Andrä wohl gerne auf diese Darbietung verzichtet hätte. Für die Gattendorfer geht es bereits am Freitag mit dem Derby in Zurndorf weiter. Gegen den starken Dritten könnte man da das eine oder andere Jurik-Tor sicher gut gebrauchen.