Erstellt am 21. Oktober 2010, 10:33

Keine Erfolgserlebnisse. BASKETBALL / Oberwart (69:82 in St. Pölten) und Güssing (63:76 gegen Fürstenfeld) verloren in der zweiten Runde.

Während die Niederlage der Güssing Knights gegen das zu Saisonbeginn noch einmal komplett umgestellte Team der Fürstenfeld Panthers zu erwarten war, überraschten die Oberwart Gunners im negativen Sinn. Gegen das „Team Österreich“ von St. Pölten setzte es auswärts eine 82:69-Niederlage – dementsprechend enttäuscht waren die Kommentare nach dem Spiel. „Im zweiten Viertel waren wir geistig abwesend, ließen St. Pölten den Rhythmus finden und schwierige Würfe treffen“, analysierte Headcoach Neno Asceric die Leistung seiner Mannschaft.

Besonders schmerzlich: Flügelspieler Joey Shaw, gegen St. Pölten ein „Totalausfall“ (laut Manager Andi Leitner), verletzte sich am Knöchel, sein Einsatz im Cup-Achtelfinale am Donnerstag gegen Vienna ist fraglich. Ebenfalls am Donnerstag haben die Knights Gelegenheit zur Revanche, treffen sie doch wie in Runde zwei auf Fürstenfeld. Die Leistung gegen die favorisierten Steirer war laut Obmann Dietmar Wagner eine, „auf die wir aufbauen können“. Tatsächlich hielten die Ritter bis zur Pause gegen das Legionärsensemble der Panthers gut mit, am Ende sollte es aber nicht reichen.