Erstellt am 04. Februar 2015, 08:37

von Martin Ivansich

Buchheits Ziel ist der Titelkampf. Manuel Buchheit boxt am Wochenende in Wien um ein Ticket für einen Kampf um die österreichische Meisterschaft.

Für Boxer Manuel Buchheit (M.), seinen Co-Trainer Erwin Haider (l.) und Trainer Werner Lederhas steigt am 7. Februar in Wien ein Profikampf.  |  NOEN, Alfred Wagentristl
Die Vorbereitung auf den Profikampf des Neufelders Manuel Buchheit am kommenden Samstag in Wien Atzgersdorf gegen Peter Balaz laufen auf Hochtouren. Fünf Mal pro Woche schwitzt der 27-Jährige, um sich auf seinen vierten Einsatz als Profi einzustimmen.

Favoritenrolle klar vergeben

Schon im letzten Kampf traf Buchheit auf Balaz, wobei nach drei Runden Endstation war. Der Burgenländer siegte nach K.o., so wie in allen seinen bisherigen Profi-Einsätzen. Die Favoritenrolle für den Kampf ist somit klar verteilt, das Ziel laut Trainer Werner Lederhas klar abgesteckt: „Ganz klar, Manuel will auch diesen Kampf schnell gewinnen.“

Als Lohn würde ein Kampf um den internationalen österreichischen Meistertitel winken. „Das haben wir in diesem Jahr vor. Ein solcher Titel wäre ein enormes Sprungbrett für Manuel“, meint sein Coach.

An der Vorbereitung und der Motivation sollte es jedenfalls nicht mangeln: „Manuel ist unglaublich fleißig und zielstrebig. Wir absolvierten in den letzten Monaten bis zu fünf Einheiten pro Woche und hoffen, dass sich dieses Engagement lohnt.“ Der 27-jährige ÖBB-Angestellte ist das vermutlich größte Talent Österreichs in seiner Gewichtsklasse.