Erstellt am 21. Oktober 2010, 10:34

Knappe Niederlage gegen den Erzrivalen. RINGEN / Thomas Dravits und der AC Hörbranz unterlagen gegen den KSK Klaus mit Mario Hartmann knapp mit 25:31.

Letztes Wochenende stand die Begegnung im Oberen Play-off der Ersten Ringerbundesliga auf dem Programm. Als Teams standen sich der KSK Klaus gegen den AC Hörbranz gegenüber. Ein spannender Kampf war vorprogrammiert, da beide Clubs sehr starke Ringer in ihren Reihen aufweisen. In der Gewichtsklasse bis 74 Kilo traf der Mörbischer Thomas Dravits für den AC Hörbranz auf seinen ewigen Rivalen Mario Hartmann. Dieser Kampf war Spannung pur.

Dravits entschied die erste Runde mit 1:0 für sich, musste sich im zweiten Drittel mit 0:1, im entscheiden den letzten Drittel hauch dünn mit 2:1 geschlagen geben und konnte aber noch einen wichtigen Mannschaftspunkt holen. Dravits traf auch auf den regierenden griechisch-römischStaatsmeister Marco Nigsch. Dravits gelang die Vorgabe, keine vier Mannschaftspunkte abzugeben und musste sich nach Punkten geschlagen geben. „Es war klar, dass es gegen Hartmann ein knapper Kampf werden wurde. Für uns galt es, um jeden Punkt zu kämpfen, um das Punkteverhältnis in Grenzen zu halten. Der Punkteunterschied für die Rückrunde ist auf jeden Fall aufhol bar“, so Thomas Dravits. Der AC Hörbranz verlor somit gegen den KSK Klaus mit 31:25. Nächste Woche steht das Heimspiel gegen KSV Götzis auf dem Programm.