Erstellt am 13. November 2013, 23:59

Knappe Niederlage. Verloren / Die KG Wien/Burgenland verlor die letzte Partie der Saison gegen Götzis.

Der Mörbischer Thomas Davits (vorne.) war in dieser Saison nicht immer ganz fit und musste bei einigen Kämpfen in die Rolle des Zusehers. Privat  |  NOEN, Privat

RINGEN / Erst im letzten Kampf fiel in der Partie gegen Götzis die Entscheidung gegen die Kampfgemeinschaft Wien/Burgenland. Trainer Mario Schindler und seine Truppe landete somit auf dem siebenten Rang in der Ringer-Bundesliga.

Nachdem in der Vorrunde gegen die Ringerhochburgen Wals und Klaus kaum Chancen auszurechnen waren, hat man sich zum Ziel gesetzt, im Unteren Play-off alle Kämpfe zu gewinnen. Am Ende wurden von den insgesamt sechs Begegnungen letztendlich nur vier gewonnen.

Weg für 2014 soll in Steinbrunn geebnet werden

„Die beiden Niederlagen waren schlussendlich sehr bitter, weil beide Pleiten gegen Söding und Götzis erst im letzten Kampf bis 74 Kilo entschieden wurden. Hinzu kam, dass uns Leistungsträger wie Thomas Dravits und Niklas Dravits sowie Marco Schindler fehlten“, resümierte der Trainer Mario Schindler.

Das Team versammelt sich nun zum Abschlusstraining im Landessportzentrum Viva Steinbrunn, um den Weg für 2014 zu ebnen. „Für ein Weitermachen aus meiner Sicht, werden klare Vorstellungen im Trainingsbetrieb meinerseits festgelegt“ meint Coach Schindler.