Erstellt am 30. Januar 2013, 00:00

Kroatenduo an der Wulka. 1. Klasse Nord / Die Klikovits-Elf holte Stürmer Ivan Bacak und Mittelfeldmann Marin Perkovic.

Abgang. Milos Banjac(r.) verlässt den SV Wulkaprodersdorf. Er wird in der Frühjahrssaison im Mittelburgenland für Dörfl spielen. . Matz  |  NOEN

Der SV Wulkaprodersdorf war neben dem SC Gattendorf einer der aktivsten Vereine am Transfermarkt. Nachdem zuletzt das Trio Filip Alilovic, Thomas Dragschitz und Marco Kovacs den Verein Richtung Schattendorf verließ, gingen nun mit Goalgetter Mario Horvath und Milos Banjac weitere Leistungsträger aus dem Herbst. Horvath wird nun in Großhöflein auf Torjagd gehen. Der Außenbahnspieler Banjac wechselt ins Mittelburgenland nach Dörfl.

Der Tabellenzehnte hat aber schon auf die Abgänge reagiert. Mit Roland Adler und Christopher Ivanschitz kommen zwei alte Bekannte in den Kader zurück. Weiters wurde auch Mladen Baresic verpflichtet. Nun fanden auch noch zwei kroatische Spieler den Weg nach Wulkaprodersdorf: Stürmer Ivan Bacak soll den Abgang von Mario Horvath kompensieren und für die nötige Torgefahr sorgen. Als zentraler Mittelfeldspieler wurde Landsmann Marin Pekovic an die Wulka gelotst. Trainer Mario Klikovits ist mit den Transfers durchwegs zufrieden: „Ich denke, dass wir die Abgänge ausgleichen konnten und für das Frühjahr gerüstet sind.“

Das Transferprogramm des Vereins ist nun endgültig abgeschlossen. Nun gilt die volle Konzentration der Vorbereitung und dem Kampf um den Klassenerhalt.