Erstellt am 15. Juni 2011, 00:00

Landerl beim Meister. 2. LIGA NORD / Ex-Teamspieler Rolf Landerl wechselt zum Aufsteiger Sankt Margarethen.

Trainer Josef Degeorgi und die Funktionäre des SV Sankt Margarethen zauberten nun einen ordentlichen Kracher aus dem Transfer-Hut. Der inzwischen 35-jährige Rolf Landerl wird ab der neuen Saison die Blau-Weißen verstärken.

Landerl, der sich selbst als „Legionär aus Leidenschaft“ bezeichnet, lässt den ersten (und vielleicht letzten?) Abschnitt seiner aktiven Karriere nun beim Landesliga-Rückkehrer ausklingen. Der Neuzugang genoss seine Fußballausbildung im Nachwuchs von Donaufeld und Rapid Wien. Doch bereits 1994 begannen seine Wanderjahre: Engagement bei Inter Bratislava, AZ Alkmaar, Fortuna Sittard, FC Groningen, FC Penafiel, SC Sopron, Admira Wacker, GAK, Dunajska Streda, Schwadorf und schließlich Lübeck folgten. 2002 spielte er sogar für das ÖFB Nationalteam. Die 2:6-Schlappe in Deutschland blieb aber sein einziger Einsatz für Rot-Weiß-Rot.

„Landerl zieht nun wieder in seine Heimat zurück und wird sich in Oberwaltersdorf niederlassen“, erklärt sein zukünftiger Trainer Josef Degeorgi. „Er ist universell einsetzbar. Ich kann ihn mir aber im linken Mittelfeld sehr gut vorstellen. Charakter und Fitness passen bei ihm absolut. Er ist für die Jungen ein Vorbild wie Marcus Pürk.“