St. Margarethen im Burgenland

Erstellt am 28. September 2016, 02:33

von BVZ Redaktion

Weixelbaum: Starker Auftritt beim Berlin-Marathon. Franz Weixelbaum vom SV St. Margarethen legte bei seinem dritten Start beim Berlin Marathon eine Spitzenzeit hin.

Ausdauernd. Franz Weixelbaum legte den Marathon in 2:44:13 zurück.  |  BVZ, zVg

Mit über 40.000 anderen Laufbegeisterten stand Franz Weixelbaum am Wochenende am Start des Berlin Marathons. In der deutschen Hauptstadt wollte der burgenländische Marathonmeister ein seiner Form entsprechendes Rennen hinlegen und „die tolle Atmosphäre Berlins genießen.“

Das Wetter war ihm dabei wohlgesonnen und so startete das Rennen pünktlich um 9.15 Uhr morgens bei strahlendem Sonnenschein. Weixelbaum teilte sich beim Berliner Marathon seine Kräfte genau ein und konnte so über die gesamte Strecke ein konstantes Tempo laufen. Am Ende stand für den Marathonläufer eine Zeit von 2:44:13 Stunden.

Durchschnittlich lief er über 15 Kilometer pro Stunde. Mit dieser Leistung lief er auf den 397. Platz im Gesamtfeld, was der sechstbesten österreichischen Zeit entsprach. In seiner Altersklasse M35 ergab seine Zeit den 87. Platz.

Insgesamt war es bereits die dritte Teilnahme in Berlin für den Läufer vom SV St. Margarethen.