Erstellt am 25. Mai 2016, 05:04

von Philipp Frank

Laufteam räumte ab. Beim Event in Klagenfurt waren die Mädls vom Laufteam Eisenstadt Burgenland wieder einmal top.

Die Mädchen-Staffeln des Laufteams Burgenland Eisenstadt war in Klagenfurt nicht zu biegen.  |  NOEN, zVg

Eine sensationelle Leistung lieferten die Laufteam-Mädchen bei den am Samstag in Klagenfurt stattfindenden Österreichischen Staffelmeisterschaften. Julia Edler, Mavie Marth und Caroline Bredlinger holten sich erstmals über 3x800 Meter mit neuem Landesrekord (7:25,21 Minuten) den Österreichischen U16-Meistertitel vor dem SVS Schwechat (7:31,65).

Obwohl die drei von Uschi Bredlinger trainierten Läuferinnen im Vorfeld zum engsten Favoritenkreis gehörten, blieb das in zwei Läufen ausgetragene Rennen in der Leopold-Wagner-Arena bis zum Schluss spannend.

"Taktisches Rennen war unmöglich"

Die drei konnten zwar ihren Lauf überlegen für sich entscheiden, liefen aber nicht unmittelbar gegen die späteren Zweitplatzierten des SVS-Schwechat, wodurch ein taktisches Rennen unmöglich war.

Mit jeweils drei neuen persönlichen Bestleistungen über 800 Meter legten die Laufteam-Mädchen schließlich eine Zeit vor, an die auch die Schlussläuferin der Schwechaterinnen nicht mehr herankam. Aber auch die zweite Mannschaft des Laufteams sorgte im riesigen Starterfeld von 15 Staffeln für die zweite Sensation des Tages.

Catherina Strohmeyer-Dangl, Conny Unegg und Anna Leser belegten, ebenfalls mit neuen persönlichen Bestzeiten, bei ihrem ersten Antreten bei Österreichischen Meisterschaften mit 7:41,97 Rang fünf.