Erstellt am 02. Januar 2013, 00:00

Laufteam will auf eine größere Bühne. Nächster Schritt / Rolf Meixner reduzierte seine Trainingsgruppe auf drei Athleten und will mit dieser nun international aufzeigen.

Internationale Ziele. Bettina Raffalt, Adam Mecs und Isabelle Bongarts(v.l.) wollen heuer auch bei Welt- und Europameisterschaften Erfolge feiern. Gemeinsam mit Trainer Rolf Meixner wird dafür hart gearbeitet.  |  NOEN
Von Martin Ivansich

Mit Bettina Raffalt und Isabelle Bongarts haben das Laufteam und Trainer Rolf Meixner als einziger Trainer und als einziger Verein zwei Athletinnen im Kader für die voraussichtliche österreichische Premieren-National-Staffel bei der U20-EM in Rieti (Italien) im Juli 2013 über viermal 400 Meter der Frauen. Österreich hatte noch nie zuvor eine weibliche viermal-400-Meter-Staffel bei einem internationalen Großereignis im Ausland.

Empfohlen hat sich Bettina Raffalt durch ihr starkes Meisterschaftsjahr. 2012 war sie erfolgreichste burgenländische Läuferin in der Allgemeinen Klasse, mit einmal Gold und einmal Bronze bei den Österreichischen Meisterschaften der Allgemeinen Klasse, sowie sieben Medaillen bei den Altersklassen U23, U20 und in der Allgemeinen Klasse. Zudem ist sie die aktuelle Nummer drei der österreichischen Frauenrangliste über 400 Meter Hürden mit burgenländischem Damenrekord.

Volle Konzentration  auf den Sport

Ab 2013 wird sie sich, wie schon seit 2010 geplant, auf die 800 Meter und auch beruflich voll auf den Sport konzentrieren. Die 400 Meter (speziell für die Nationalstaffel) und die 400 Meter Hürden wird die Hornsteinerin als Aufbaustrecken einplanen. Mit Isabelle Bongarts konnte sich noch eine jüngere Athletin aus der Trainingsgruppe von Rolf Meixner für die Nationalstaffel empfehlen: Drei Medaillen bei U18-Meisterschaften und in der Staffel der Allgemeinen Klasse, sowie Gold und Silber bei den Alpe Adria-Spielen (U18) in Hartberg sprechen für die 17-jährige Wolfgarten-Schülerin. Die Spezialstrecke 2013 wird weiter die 400 Meter sein, da hält sie auch den Landesrekord. Sie wird neben der Staffel auch versuchen, sich über 400 Meter Einzel für die EM in Italien zu qualifizieren. Bettina Raffalt und Isabelle Bongarts wollen sich mit ihren Nationalteamkolleginnen für Rieti derart gut in Form bringen, dass der EM-Finaleinzug dabei das große Ziel ist. Der Dritte in der Trainingsgruppe von Meixner ist der Bad Sauerbrunner Adam Mecs, der bei den Alpe Adria-Spielen (U18) Bronze holte, außerdem gelang ihm auch bei der österreichischen U18-Meisterschaft der Vizemeistertitel über 400 Meter Hürden. Er will sich 2013 für die U18-WM in der Ukraine qualifizieren.