Erstellt am 04. Juli 2012, 00:00

Marcus Hanikel kommt auch!. SV SANKT MARGARETHEN / Die Degeorgi-Truppe ist um einen prominenten Namen reicher.  

VON PHILIPP FRANK

Die Gerüchteküche brodelte gewaltig im Greabochstadion. Der SV Sankt Margarethen hat einen dicken Fisch an der Angel. Es handelt sich dabei um Marcus Hanikel. Der ehemalige Admira- und Mattersburg-Goalgetter war zuletzt beim SV Grödig unter Vertrag.

Hanikel zog in Degeorgis  Heimatgemeinde Bad Vöslau

Nun ist der Stürmer nach Bad Vöslau gezogen, wo rein zufällig auch Sankt Margarethen-Trainer Josef Degeorgi wohnt. Eingefädelt soll den Deal Rolf Landerl haben, der ja Hanikel aus gemeinsamen Admira-Zeiten noch kennt.

Degeorgi schwärmte vom Neo-Goalgetter: „Im Fußball kann es immer schnell gehen. Mit seinen 29 Jahren ist er aber ein sehr interessanter Spieler und kann uns weiterhelfen.“ Hanikel musste im Herbst eine längere Verletzungspause einlegen und kam auch im Frühjahr nicht zu vielen Einsatzminuten. Der Ex-Grödiger beendete seine Profikarriere und macht eine Ausbildung zum Krankenpfleger. Nun hat der SVM-Trainer die Qual der Wahl in der Offensive. „Unser Problem auf der linken Seite haben wir immer noch nicht gelöst, aber dafür haben wir jetzt acht Spieler für vier Positionen“, so Degeorgi.

Gartner-Ausfall wurde  bestens kompensiert

„Hanikel wird unser Offensivspiel beleben. Wir waren nach dem Ausfall von Alexander Gartner auf Stürmersuche und haben den Ausfall gut kompensiert, so denke ich“, berichtete Sankt Margarethens Sportlicher Leiter Günter Welz.