Erstellt am 05. Juni 2013, 00:00

Mecs glänzte beim Hartberg-Meeting. Gesteigert / Während es für Adam Mecs in St. Pölten nicht nach Wunsch lief, glänzte der 17-Jährige zwei Tage später in Hartberg.

Anweisung. Trainer Rolf Meixner (r.) gab Adam Mecs die richtigen Tipps für das Meeting in Hartberg. Er holte über 200 Meter den Sieg.  |  NOEN
Von Martin Ivansich

LAUFSPORT / Vom Laufteam waren mit Yvonne Zapfel, Bettina Raffalt und Adam Mecs gleich drei Athleten beim Meeting in St. Pölten am Start. Die äußeren Bedingungen waren mit Regen und starkem Wind enorm schwierig und verhinderten bessere Leistungen aller Teilnehmer. Yvonne Zapfel startete über die 100 Meter Hürden und belegte in 15,02 Sekunden Platz elf.

Raffalt trotzte dem  Wetter als Vierte

Bettina Raffalt lief die 800 Meter und wurde trotz der schwierigen äußeren Umstände in 2:12,17 Vierte, nur eine Sekunde hinter Elisabeth Niedereder. Adam Mecs konnte in 59,16 Sekunden nicht an seine zuletzt gute Leistung anknüpfen. Zwei Tage später zeigte Mecs dann wieder sein wahres Gesicht.

Der 17-jährige Wolfgartenschüler startete beim internationalen Meeting in Hartberg über die 200 Meter-Distanz, die derzeit nicht seine Hauptwettkampfstrecke ist und machte mit einer sehr guten Leistung auf sich aufmerksam: Er gewann in 22,99 Sekunden den Männerbewerb und katapultierte sich damit auf Rang zwei der österreichischen U18-Bestenliste in der Freiluftsaison, die er über 400 Meter Hürden bereits anführt.