Erstellt am 16. April 2014, 09:12

Medaillenflut für Eisenstadts Karateka. Frühlingscup / Beim Burgenländischen Frühlingcup in Mattersburg jubelte das Karate-Team aus Eisenstadt über 14 Podestplätze-

Fokussiert. Die zweifache Goldsiegerin Florencia Camara (links) beim Angriff im Finalkampf. Foto: Privat  |  NOEN, Privat

Geradezu hervorragende Ergebnisse konnten die Karatekämpfer vom PSV Eisenstadt Sektion Karate am vergangenen Samstag beim ersten burgenländischen Frühlingscup in Mattersburg erreichen. Bei diesem Regionalturnier nahmen 112 burgenländische Karateka teil.

Der PSV war mit 22 Sportlern (27 Nennungen) vertreten, wobei 19 Kämpfer und Kämpferinnen ihr Turnierdebut gaben. Heldin des Tages war Florencia Camara. Nach Gold in Kata, startete sie auch routiniert im Kumite durch. Sie gewann ihren Finalkampf überlegen mit 10:4 und holte somit gleich zwei Goldmedaillen nach Eisenstadt.

Bei Herren sorgte Schneider für schnelle Siege

Im Kumite bei den Herren sorgte der 19-jährige Benedikt Schneider mit gekonnten Angriffskombinationen für schnelle Siege. Im Finale schlug der Staatsmeisterschaftsdritte seinen Kontrahenten vom KC Frieways und wurde mit Gold belohnt.

Ein tolle Turnierpremiere gab der 38-jährige René Huber. Nach einem knappen verlorenen Kampf gegen den Finalisten aus Sigleß, kämpfte er sich in der Trostrunde durch und gewann den Kampf um Platz drei gegen seinen Vereinskollegen Christoph Kaltenbacher.

Die Nachwuchskämpfer aus Eisenstadt rundeten die starke Mannschaftsleistung ab und sorgten ebenfalls für zahlreiche Podestplätze in den Kinder und Jugendklassen.