Erstellt am 11. April 2012, 00:00

Medal Race verpasst. SEGELN / Thomas Zajac und Thomas Czajka zogen trotz des verpassten Medal Race letztendlich eine positive Bilanz.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Der europäische Weltcup Auftakt ist in der Osterwoche über die Bühne gegangen. Die Tommis sind mit ihrer Leistung durchaus zufrieden, nur knapp schrammten sie am Einzug ins Medal-Race vorbei.

Mit vielen positiven Eindrücken und neuem Selbstvertrauen sehen Zajac und Czajka den anstehenden Weltcup in Hyeres als letzten Test vor der Weltmeisterschaft. Sozusagen der Feinschliff für die kommenden Aufgaben. Matthias Schmid und Florian Reichstädter verabschieden sich mit Platz vier in der letzten Wettfahrt von Mallorca.

Kräftiges Lebenszeichen  bei der letzten Wettfahrt

Nach den zuletzt windschwachen Tagen ging es bei den Finalrunden mit 4 bis 5 Beaufort und einer satten Welle erstmals richtig zur Sache. Mit einem vierten Platz bei der letzten Wettfahrt gab es wieder ein kräftiges Lebenszeichen von Matthias Schmid und Florian Reichstädter, was einen 20. Platz bei der 43. Trofeo Princesa Sofia Mapfre auf Mallorca bedeutet. „Positiv ist, dass wir in allen Finalwettfahrten das Potential gehabt haben, ganz vorne mit zu segeln“, resümierte Matthias Schmid.