Erstellt am 04. Juni 2014, 10:47

Motto: zwei aus drei. 2. Klasse Nord / Pamhagen, Mörbisch und Donnerskirchen kämpfen um zwei Aufstiegsplätze.

Platz drei. Rene Nebl und Donnerskirchen sind nur Außenseiter.  |  NOEN, zVg

Lange nicht mehr war der Aufstiegskampf so spannend. Das schwierige Restprogramm der Aufstiegskandidaten trägt dazu bei: Tabellenführer Pamhagen empfängt zunächst Oggau und muss dann nach Hornstein, Mörbisch muss in Wulka ran und spielt dann zuhause gegen Rust.

Donnerskirchen muss in Zillingtal und zuhause gegen Wulka punkten. „Wir werden alles versuchen, aber ich denke nicht, dass noch jemand umfallen wird“, glaubt Donnerskirchens Karl Gruber. „Wir haben es selbst in der Hand, das ist unser Vorteil“, weiß Pamhagens Manfred Steiner. „Wir wollen in den letzten zwei Spielen voll punkten und dann sehen, was sich ergibt“, so Mörbischs Herbert Fischl.