Erstellt am 05. November 2014, 08:54

Toller Saisonstart von den Dragonz. Die Hornsteiner Nachwuchs-Basketballer holten im U14- und im U16-Meisterschafts-Spiel gegen die Rocks Siege.

Jonathan Knessl (Mitte) beschäftigte die Rocks-Abwehr.  |  NOEN, Zvg

Die U14 machte bereits im ersten Viertel alles klar und ging mit 29:8 in Führung, obwohl schon sehr früh der erweiterte Kader eingesetzt wurde. Vor allem Markus Pintsuk, der seine erste Saison spielt, machte auf sich aufmerksam, indem er in den letzten drei Minuten des ersten Viertels 10 Punkte erzielen konnte.

Quartett mit zweistelliger Statistik

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich, sodass sich nach Markus Pintsuk auch Markus Müllner, Daniel Sowula sowie Highscorer und Kapitän Lukas Knor (35 Punkte) zweistellig in die Statistik eintragen konnten. Aber auch Leo Pieringer, Max Altenburger und die Neuzugänge Fran Selakovic sowie Jakob Reinelt konnten punkten.

Wesentlich schwerer tat sich die U16 gegen die Altersgenossen des Bundesliga-Vereins aus Mattersburg. Im ersten Spiel nach viermonatiger Meisterschaftspause funktionierten in der Anfangsphase weder das Zusammenspiel, noch der Kampfgeist nach Wunsch. Kaum eine gelungene Kombination, kaum ein gewonnener Rebound, egal ob in der Offense oder in der Defense.

Super-Lauf im zweiten Viertel

So war es nicht überraschend, dass der erste Spielabschnitt knapp, aber doch an die Rocks ging. Danach fingen sich die Dragonz und konnten das zweite Viertel mit 19:6 Punkten klar für sich entscheiden.

Dass es am Schluss noch relativ eng für die Hornsteiner wurde, war der kämpferisch starken Gegenwehr der Mattersburger zuzuschreiben, die trotz des Fehlens ihres bereits zum Schluss des dritten Viertels „ausgefoulten“ Kapitäns Poremba nicht aufsteckten.

Herausragend in dieser heißen Phase: Dragonz-Kapitän Killian mit schnellen, direkten und oft erfolgreichen Offensivaktionen, mit denen er dafür sorgte, dass der Vorsprung der Knor-Truppe bis zur Schlusssirene nur minimal schmolz.