Erstellt am 16. Dezember 2015, 09:42

von Lukas Stiegen

Nebl vor dem Absprung?. Spielertrainer Rene Nebl verlässt aller Voraussicht nach Donnerskirchen.

Donnerskirchens Spielertrainer Rene Nebl steht vor dem Absprung und wird den 2. Klasse Nord-Verein in der Winterpause verlassen. Wohin es den Stürmer ziehen wird, steht allerdings noch nicht fest.  |  NOEN, Frank

Die Hinrunde lief für den UFC Donnerskirchen ein wenig durchwachsen. Man beendete zwar die Hinrunde auf dem zweiten Platz, jedoch ließen die Donnerskirchener in einigen Spielen Punkte liegen. Der UFC verlor unter anderem gegen Oslip 1:5 und holte in Stotzing nur einen Punkt. „Wir haben unnötige Zähler verloren, das kann man nicht bestreiten, aber dennoch stehen wir auf dem zweiten Platz und das ist gut“, so Stefan Ölbei, Obmann des UFC Donnerskirchen.

Spielertrainer möchte den Verein wechseln

In der Winterpause gibt es jedoch jetzt bereits die Gerüchte, die einen Kampf um die Aufstiegsplätze erschweren könnten. Rene Nebl soll den Verein wechseln wollen. „Es ist wahrscheinlich so, dass unser Spielertrainer den Verein verlassen möchte“, so Ölbei. Wohin er wechselt, steht noch nicht fest.

„Karl Gruber wird das Training übernehmen. Des Weiteren müssen wir uns nach einem adäquaten Ersatz umsehen, was nicht einfach sein dürfte. Wir wollen auf jeden Fall mit Einheimischen spielen und versuchen, den Aufstieg trotzdem zu schaffen“, so der Obmann. „Ich werde den Verein definitiv verlassen“, stellte Nebl klar. Gründe hierfür hat er jedoch nicht genannt und auch ein potenzieller Folgeverein stand noch nicht fest. „Er hat uns jahrelang geholfen und den Trainerjob übernommen. Dafür müssen wir ihm danken“, so Ölbei.